Anzeige

National

Ultras Leverkusen wollen Basketballer zum Klassenerhalt schreien

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 24. März 2016
Quelle: Ultras Leverkusen

Am Samstag geht es für die Bayer GIANTS, die Basketballer von Bayer Leverkusen um alles oder nichts. Nur bei einem Sieg gegen Chemnitz und einer gleichzeitigen Niederlage des Konkurrenten aus Essen, hält der amtierende Basektball-Rekordmeister die Klasse in der 2. Bundesliga. Unterstützt werden die Spieler dabei von den Ultras Leverkusen. 

„Niemals aufgeben!“, verkündet die Nordkurve12 Leverkusen auf ihrer Website. „Und falls es trotz aller Anstrengungen am Ende doch nicht reichen sollte, so wollen wir die Jungs, die über die gesamte Saison so aufopferungsvoll gekämpft haben, zumindest gebührend verabschieden. Es sollte also so oder so für jeden sportbegeisterten Leverkusener absolute Pflicht sein, am Samstag in die Rundsporthalle zu kommen!“

Anzeige

Darüber hinaus erklären die Ultras, warum sie so gerne zum Basketball gehen. So hätten die Verantwortlichen der GIANTS immer wieder betont, „dass gerade auch die Stadionverbotler in der Halle sehr willkommen sind und dass uns im Oberrang der Rundsporthalle komplett freie Hand gelassen wird.“ Dies sei „ein wunderbares Beispiel dafür, dass man mit Vertrauen viel mehr erreicht, als durch Repressionen und Verbote.“

Zudem zeigt sich die Gruppe begeistert von der Identifikation der Spieler mit dem Verein: „Einige Jungs schlagen immer wieder höher dotierte Verträge von anderen Vereinen aus, weil es für sie einfach nicht in Frage kommt für einen anderen Club und für eine andere Stadt zu spielen! Hier wird genau das gelebt, was unsere (utopische) Wunschvorstellung im Fußball wäre. In der Rundsporthalle ist dieses Wunschdenken Realität!“

Treffpunkt für alle Interessierten ist ab 16 Uhr am Stadioneck. Gegen 18:30 soll es dann gemeinsam in die Halle gehen. Alle Fans die gemeinsam mit der Nordkurve12 in die Halle kommen, zahlen einen ermäßigten Eintritt in Höhe von drei Euro. Nach dem Spiel wollen sich die GIANTS mit einer kleinen Überraschung für die Unterstützung in der Saison bedanken – unabhängig vom Ausgang im Kampf um den Klassenerhalt.