Anzeige

National

Ultras Gelsenkirchen schießen gegen Tönnies

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 19. März 2016
Quelle: imago

Am 26. Juni steigt die Jahreshauptversammlung des FC Schalke 04. Dann steht auch der derzeitige Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies zur Wahl. Dass der bei vielen Schalkern jedoch nicht besonders beliebt ist, wurde beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Freitagabend deutlich. 

Vor dem Anpfiff der Partie zeigten die Ultras Gelsenkirchen Spruchbänder mit der Aufschrift: „Egal wer unsere Trainerbank schmückt – der Kopf des AR (Aufsichtsrats, d. Red.) ist falsch bestückt!“

Anzeige

Auch weitere Tönnies-kritische Banner waren in der Nordkurve zu sehen:

Mit den Spruchbändern reagierten die Schalke-Fans auf die zuletzt öffentlich gewordene Idee von Tönnies, Mitglieder des Aufsichtsrats, die Interna nach außen weitergeben, mit einer Geldstrafe in Höhe von 500.000 Euro zu belegen. Tönnies selbst sollte von dieser Regelung jedoch ausgenommen sein. Auf der letzten turnusmäßigen Sitzung des Aufsichtsrats war die Idee jedoch wohl kein Thema mehr.

Dennoch schreiben die Ultras Gelsenkirchen auf ihrer Website: „Clemens Tönnies hat es in den vergangenen Monaten und Jahren immer wieder in bester Manier geschafft, sich in den Mittelpunkt zu drängen und mit seinen Aussagen der Presselandschaft Futter für ihre reißerischen Artikel zu liefern. Dadurch hat er schon viel zu oft für Unruhe rund um das Berger Feld gesorgt. Clemens Tönnies sollte also bei seinen Überlegungen, wie er das Loch im Aufsichtsrat stopft, als Erstes bei sich selbst beginnen. […] Dieser Vorfall zeigt zum wiederholten Male auf, dass es vollkommen egal ist wer auf der Trainerbank des FC Schalke 04 sitzt, der Kopf des Aufsichtsrats ist falsch besetzt!“