Anzeige

National

Ultras Gelsenkirchen geben Marschrichtung für RB-Spiele aus

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 25. November 2016
Quelle: imago

Innerhalb weniger Tage tritt der FC Schalke 04 Anfang Dezember bei zwei Klubs des Red-Bull-Konzerns an: Zunächst in der Bundesliga bei Rasenballsport Leizig (Samstag, 3. Dezember, 18:30 Uhr) und am Donnerstag darauf (21:05 Uhr) beim FC Red Bull Salzburg in der Europa League. Bereits im September kündigten die Ultras Gelsenkirchen an, dass ein Boykott der beiden Spiele für sie nicht infrage kommt. Nun gibt die Gruppe die genaue Marschrichtung für die Partien aus.

Anzeige

„Um im Stadion ein klares Zeichen zu setzen, müssen wir als Kumpel – und Malocherclub bei diesen Spielen optisch so geschlossen wie möglich auftreten. Wir müssen unsere Werte und Ideale auf die Ränge tragen und zeigen, dass wir niemals aufhören werden, die Einflussnahme von Red Bull auf den Fußball zu bekämpfen“, schreiben die Ultras auf ihrer Website zu den anstehenden Begegnungen.

Um diese Geschlossenheit bestmöglich zu demonstrieren, wollen die Schalker in den Gästeblocken von Leipzig und Salzburg mit königsblauen „Kumpel- und Malocherclub“-Regenjacken auftreten. Diese gibt es ab dem kommenden Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 am Stand der Ultras gegen Vorlage der Eintrittskarte für das Auswärtsspiel in Leipzig zum Preis von zehn Euro zu kaufen. Außerdem können die Jacken im Sonderzug und vor dem Gästeblock des Stadions erworben werden.

Auf diese Weise wollen die Ultras zeigen, „dass Werte, Tradition und Leidenschaft für kein Geld dieser Welt zu kaufen sind. Rasenball Sport Leipzig und Red Bull Salzburg sind der Anfang vom Ende des Fußballs, welchen Generationen von Fußballfans vor uns lieben gelernt und auf ihre eigene Weise geprägt haben.“ Daher lautet der Appell der Ultras an alle Schalker: „Stehen wir gemeinsam ein – gegen Red Bull – für unseren Kumpel- und Malocherclub!“