Anzeige

National

Ultras GE wollen mit Trikot-Auktion Bolzplatz renovieren

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 27. Dezember 2017
Quelle: imago

Auch in diesem Winter sind zahlreiche Ultragruppen wieder für den guten Zweck aktiv. Die Ultras Gelsenkirchen wollen sogar einen ganzen Bolzplatz sanieren. 

„Mit dem Spendenerlös des diesjährigen Nordkurvenkalenders möchten wir ein lang angelegtes Großprojekt endlich in Angriff nehmen und den mehr als in die Jahre gekommenen Aschebolzplatz des Kinderheims St. Josef im Herzen unserer Stadt komplett renovieren“, kündigt die Gruppe auf ihrer Homepage an. An der Stelle des Ascheplatzes soll mithilfe der Spendenerlöse ein neuer Kunstrasenplatz gebaut werden.

Anzeige

Da es sich bei der Realisierung des Projekts um einen „finanziellen Kraftakt“ handelt, haben die Ultras zur Steigerung der Spendenerlöse eine Trikot-Auktion ins Leben gerufen. Auf ihrer Homepage versteigern die Ultras die original getragenen und signierten Trikots von Ralf Fährmann, Weston McKennie, Franco Di Santo, Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf und Breel Embolo vom Spiel bei Eintracht Frankfurt.

Das Start-Gebot für die Trikots liegt jeweils bei 100 Euro. Die Auktionen enden an Neujahr um 20 Uhr.

Bereits in der Woche vor Weihnachten waren die Ultras Gelsenkirchen für den guten Zweck unterwegs: Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ihres Weihnachtsmarkt-Standes kaufte eine Abordnung der Gruppe die Regale eines Spielwarenladens leer und verschenkte die Einkäufe anschließend an die Kinder im Kinderhaus Gelsenkirchen.