Anzeige

National

Ultras Dynamo schießen gegen DFB

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 16. November 2015
Quelle: imago

Vor dem Hintergrund des DFB-Skandals um die Vergabe der WM 2006 holen die Ultras von Dynamo Dresden zum Rundumschlag gegen den Verband aus. 

Anzeige

Auf ihrer Webseite kritisieren die Ultras Dynamo Repressionen des DFB gegen Fußballfans, während der Verband selbst in Korruptionen und Steuerhinterziehungen verstrickt ist: „Der DFB stellt sich seit 15 Jahren als oberster Richter und gesetzestreue Institution in der Öffentlichkeit dar. Doch scheint er ein schizophrenes Spiel zu spielen. Auf der einen Seite die Gängelung von Fußballfans und auf der anderen Seite Korruption, Bestechung und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe. Man traut sich kaum, diese Punkte in Relation zu einer Schwenkfahne (die größer als 1,50×1,50 ist) oder einem emotional blinkenden Bengalo zu setzen. Es klingt fast wie Hohn. Eben jene Personen beim DFB, welche vor über 10 Jahren und bis heute die Fans bestrafen sind genau diejenigen, welche aktuell die Gesetzesbrecher zu sein scheinen“, heißt es vonseiten der Ultras.

Vor diesem Hintergrund stelle sich die Frage, wer denn eigentlich den Sport kaputt macht, wie es manchen Fans zuweilen vorgeworfen wird. „Sind es die Fußballfans, welche Woche für Woche in die Stadien pilgern. Sind es die Fußballfans, die mit großen Choreografien und optischen Aktionen für unvergleichliche Bilder sorgen? Sind es die Fußballfans, die im Übrigen auch dafür sorgen, dass die deutsche Liga derart attraktiv ist wie nie. Sind es die Fußballfans, die mit Bengalen und Rauchtöpfen für eine emotionale Stimmung sorgen? Oder ist es doch der Deutsche Fußball Bund, der mit korrupten Geschäften, Steuerhinterziehung in Millionenhöhe und der Bestechung von offensichtlich korrumpierbaren FIFA-Funktionären den deutschen Fußball in den Abgrund zu stürzen droht?“