Anzeige

National

Ultras Dynamo melden Demo in Magdeburg an

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 23. Februar 2016
Quelle: imago

Aus Protest gegen die Kartenvergabe für das Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg am 5. März wollen Fans des FC Hansa Rostock an diesem Tag in Magdeburg demonstrieren. Unerwartet schließen sich nun auch Fans eines weiteren Vereins diesem Protest an. 

Wie die Ultras von Dynamo Dresden auf ihrer Website mitteilen, hat die Gruppe für den selben Tag ebenfalls eine Demonstration in Magdeburg angemeldet. Die Fans von Dynamo Dresden fürchten, dass auch sie von ähnlichen Maßnahmen wie die Rostocker betroffen sein könnten, wenn ihr Verein am 16. April in Magdeburg antritt. Besonders bitter wäre dies für die SGD-Fans, da die Mannschaft an diesem Tag möglicherweise bereits den Aufstieg in die zweite Liga beim großen Rivalen perfekt machen könnte.

Anzeige

„Wir haben es satt, dass Fussballfans, egal ob aus Magdeburg, Rostock, Dresden oder sonstwo in Deutschland verarscht werden“, heißt es von den Ultras Dynamo. Mit der Demo wollen sie ein klares Zeichen dafür setzen, „dass einzig und allein das volle Gästekontingent an Karten allen Gästefans in Deutschland in jedem Stadion bei jedem Spiel zur Verfügung gestellt wird.“

Die Fanszene Rostock hat für diesen Tag ebenfalls eine Demonstration in Magdeburg angemeldet und auch die FCM-Fans haben bereits Aktionen angekündigt. Zunächst hieß es, dass Hansa-Fans gar keine Karten für das Spiel in Magdeburg erhalten sollen. Später gab der 1. FC Magdeburg bekannt, dass rund 700 personalisierte Tickets nach Rostock gehen. Die Anhänger des FC Hansa wollen sich damit jedoch nicht abspeisen lassen. Nun bekommen sie in der Sache sogar unerwartete Unterstützung von ihren Rivalen aus Dresden.

Die Ultras Dynamo weisen darauf hin, dass die Aktionen der Hansa- und FCM-Fans in ihrer Durchführung unabhängig von der Dynamo-Demo seien. „Grundsätzlich verfolgen wir jedoch dieselben Ziele an diesem Tag“, so die Ultras.