Anzeige

International

Ultimatum für randalierende Fußballfans

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 05. August 2014
Quelle: imago

Vor über einem Jahr randalierten Young Boys Bern Anhänger beim Auswärtsspiel in St. Gallen und hinterließen dabei große Sachschäden. Jetzt fahndet die Kantonspolizei St. Gallen nach ihnen.

Den 10 Gesuchten wird Landfriedensbruch, Sachbeschädigung, Gewalt und Drohung gegen Beamte sowie unerlaubte Vermummung beim Spiel vom 04. Mai 2013 beim FC St. Gallen vorgeworfen. Andere an den Straftaten beteiligte Fans sind bereits identifiziert worden. Die St. Galler Polizei und die Staatsanwaltschaft beginnen die Fahndung nach den noch unidentifizierten Berner Anhängern nun mit einem neuen Konzept.

Anzeige

Zunächst wurde den gesuchten Fans ein Ultimatum von einer Woche gestellt, in welcher sie sich bei der St. Galler Polizei zu melden haben. Sollte dies nicht geschehen, beginnt die zweite Phase der dreistufigen Fahndung. In dieser werden verpixelte Bilder der gesuchten Personen im Internet veröffentlicht. Sollte dies wiederum keinen Erfolg bringen, werden nach einer weiteren Woche unverpixelte Bilder publiziert.

 

st