Anzeige

International

Ukrainisches Pokalfinale nun doch mit Fans

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 15. Mai 2014
Quelle: imago

Aufgrund der politischen Lage und der damit verbundenen Unruhen sollte das ukrainische Pokalfinale auf Bitte des Innenministeriums unter Ausschluss der Zuschauer stattfinden.

Anzeige

Auch der vergangene Ligaspieltag musste aus Sicherheitsgründen vor leeren Rängen stattfinden, die Lage im osteuropäischen Land ist weiterhin angespannt. Nun aber gab der Fußballverband nach und ermöglicht den Fans den Besuch des rund 25.000 Zuschauer fassenden Vorskla Butovsky Stadion in Poltawa.

Schachtar Donezk, zum fünften Mal hintereinander ukrainischer Meister, trifft im Endspiel des „Kubok Ukrainy“ genannten Pokalwettbewerbs auf Dynamo Kiew und kann dort auch diesen Titel erneut verteidigen. Dass die Partie nun in angemessener Atmosphäre gespielt werden kann, lag neben dem Protest des einflussreichen Dynamo-Präsidenten Ihor Surkis sicher auch an gemeinsamen Aktionen der Anhänger. Die eigentlich verfeindeten Fanlager zeigten sich beim letzten Aufeinandertreffen geeint angesichts der Krise. Beide Seiten sangen gemeinsam, ein Drittel des Stadions trug Schachtar-Farben, eines Dynamo-Farben, der letzte Teil war in den Farben der Nationalflagge gehalten.

Nachdem es während der Krise auch schon vor Fußballstadien zu blutigen Auseinandersetzungen gekommen war, gab es für das Spiel am heutigen Abend (19:00) eine Sicherheitsgarantie für den Verbandschef, der den Clubs und ihren Anhängern daraufhin die Freigabe erteilte.