Anzeige

International

Übergriff durch Fußballfans

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 11. Mai 2015
Quelle: Jeronimo Ort

Nach dem Auswärtssieg des FC Augsburg gegen den FC Bayern München sollen am Samstag mehrere Fans der Augsburger am Hauptbahnhof Augsburg Beamten der Bundespolizei attackiert haben.

Wie die Bundespolizei mitteilte, kam es am Samstagabend nach dem Spiel FC Bayern München gegen FC Augsburg zu einem Angriff auf Bundespolizisten durch Anhänger der Augsburger. 20 vermummte Fans der Gäste sollen am Augsburger Hauptbahnhof aus einem Zug gestürmt sein und Beamte attackiert haben: „Direkt nach Ankunft des Zuges aus München griffen etwa 20 vermummte Augsburger Ultras die Bundespolizisten am Augsburger Bahnhof an. Eigentlich sollten die Anhänger des FC Augsburg in Feierlaune sein, aber was sich gegen 21.30 Uhr am Augsburger Hauptbahnhof nach dem Eintreffen des Zuges aus München abspielte, schockiert.“

Anzeige

Die Fans sollen die Beamten mit Flaschen beworfen haben und eine Schautafel zerschlagen haben. Nach dem Zwischenfall flüchteten die Angreifer ins Stadtgebiet. Verletzt wurde niemand. Beamte der Polizeiinspektion Augsburg konnten vier Tatverdächtige im Alter von 16 bis 20 Jahren in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs festnehmen. Zuvor waren bei einer Durchsuchung der Verdächtigen Sturmhauben und Schals gefunden worden.

Die Augsburger Fans sollen bereits vor der Abfahrt des Zuges mit Anhängern der zweiten Mannschaft von 1860 München aneinandergeraten sein. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung.