Anzeige

International

Turbulentes Derby in Belgrad

Autor: Maximilian Gehrmann Veröffentlicht: 27. April 2015

Das Stadtderby zwischen Partizan und Roter Stern Belgrad wurde aufgrund von Ausschreitungen auf den Tribünen mit einer Verspätung von über einer Dreiviertel Stunde angepfiffen. Beide Fanlager überboten sich gegenseitig mit Pyroaktionen und die Roter Stern-Fans zeigten eine Choreographie.

Das Belgrader Derby endete zwar torlos, von einer langweiligen Begegnung wird trotzdem keiner der Anwesenden gesprochen haben. Bereits vor dem Anpfiff ging es hoch her. Fans von Roter Stern und Partizan gingen auf den Tribünen aufeinander los und lieferten sich Auseinandersetzungen mit der Polizei. Laut serbischen Medienberichten wurden mindestens 50 Personen verletzt, darunter 35 Polizisten. 41 Fußball-Anhänger wurden festgenommen.

Anzeige

Hier Videos der Ausschreitungen, der Choreographie und der Pyroaktionen: