Anzeige

International

Türkische Fans stören Schweigeminute mit Pfiffen und Parolen

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 18. November 2015
Quelle: imago

Das Aufeinandertreffen von Türkei und Griechenland barg ohnehin Brisanz. Die sollte im Angesicht der Ereignisse der letzten Tage jedoch eigentlich für den Moment nicht im Vordergrund stehen. Dennoch sorgten türkische Fans für eine Eklat.

Die geplante Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Paris störten türkische Anhänger mit Pfiffen und Parolen. „Die Märtyrer sind unsterblich, das Vaterland unteilbar“, sollen einige Zuschauer angestimmt haben, ein Schlachtruf gegen die kurdische Arbeiterpartei PKK. Kapitän Arda Turan konnte die Zuschauer schließlich mit Handzeichen dazu bringen, ihre Unmutsäußerungen einzustellen.

Anzeige

 

Dass die Türkei und Griechenland zum ersten Mal seit acht Jahren aufeinandertrafen, rückte dabei beinahe in den Hintergrund. Sportlich hatten sich beide auch nicht viel zu sagen – das Freundschaftspiel endete torlos.