Anzeige

National

Trainer schickt Profis unter besondere Dusche

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 19. Mai 2015
Quelle: imago

Für viele Deutsche ist es ein festes Ritual, mindestens einmal in der Woche ihr Auto zu waschen. Wer dies nicht selbst per Hand erledigen möchte, nutzt eine Waschstraße. Eine Frankfurter Waschtraße hatte vergangene Woche sehr ungewöhnliche Kundschaft.

Anzeige

Der Zweitligist FSV Frankfurt befindet sich am letzten Spieltag der Liga auf Relegationsplatz 16 und ist somit stark abstiegsgefährdet. Sechs Tage vor dem letzten Spieltag wurden Trainer Möhlmann und Sportchef Stöver entlassen. Neuer Trainer wurde Tomas Oral, der bereits gestern das Training der Mannschaft leitete. Oral war bereits von 2006 bis 2009 Trainer der Hessen.

Die Profis erlebten am Montag einen äußerst ungewöhnlichen Trainingsabschluss. Nach einer Laufeinheit schickte Oral seine Mannschaft durch die Waschanlage einer Tankstelle. Die Spieler sollten nach elf sieglosen Spielen hintereinander reingewaschen werden. „Wir haben kleine Späßchen in der Waschanlage gemacht. Wir sollten die Köpfe freikriegen“, sagte Rechtsverteidiger Alexander Huber der Frankfurter Rundschau.

Oral beerbt bereits das zweite Mal den Trainerposten von Möhlmann. Im November 2011 war Oral der Nachfolger von Möhlmann beim FC Ingolstadt. Am letzten Spieltag muss der FSV Frankfurt noch gegen Fortuna Düsseldorf antreten.