Anzeige

International

Todesfall in Schweden: Tatverdächtiger festgenommen

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 31. März 2014
Quelle: imago

Nach dem tragischen Todesfall eines 43-Jährigen Djurgardens-Anhängers vor dem Spiel in Helsingborg hat die schwedische Polizei nun einen ersten Tatverdächtigen festnehmen können. Nach einem ersten Verhör setzten die Beamten den Mann aber vorerst wieder auf freien Fuß. Derzeit sehe es wohl nach einem Einzeltäter aus. Zeugenaussagen hatten zunächst sogar von drei Angreifern berichtet, die das Opfer eine letztlich tödliche Kopfverletzung zufügten.

Anzeige

Einen Tag nach dem Vorfall ist der schwedische Fußball noch lange nicht zur Tagesordnung übergegangen. Djurgardens IF hat den Vorverkauf für das Derby gegen AIK am 16. April vorerst ausgesetzt, der Fanclub „Black Army“ hat den Verkauf von T-Shirts und Pins mit Botschaften wie „Unsere Aufgabe im Leben – Hass, Hass, Hass Göteborg“ eingestellt, berichtet die schwedische Tageszeitung „Dagens Nyheter“. Das Opfer war den bisherigen Erkenntnissen nach ein gewöhnlicher Fußballfan, der nicht mit der Absicht gekommen war, sich an Krawallen zu beteiligen und hinterlässt vier Kinder.