Anzeige

International

„This is the end“ – AC Milan Fans boykottieren Heimspiel im San Siro

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 22. März 2015
Quelle: imago

Die Fans des AC Mailand haben das gestrige Spiel gegen Cagliari Calcio (3:1) im heimischen San Siro boykottiert, um ihrem Unmut über die Führung des Vereins Nachdruck zu verleihen.

„Wie wahr sind die Gerüchte über den Verkauf einiger oder aller Vereinsaktien?“, „Wie groß ist ihr Wunsch, den AC Mailand nochmal zurück zur Weltspitze zu führen?“, „Wenn Sie keine Lust mehr haben, warum verlängern Sie die Qual dieser Mittelmäßigkeit“?
Dies sind nur einige der Fragen, die die Ultras der Curva Sud Milano ihrem Vereinspräsidenten Silvio Berlusconi auf ihrer Webseite stellen.

In der Erklärung auf ihrer Seite fordern die Anhänger der Rossoneri Klarheit seitens der Vereinsführung, wie es weiter mit dem Club gehen solle. Eine lange Zeit der Abstinenz von der Weltspitze und nur durchschnittliche Leistungen in der Seria A (aktuell siebter Platz) scheinen die Fans mehr als nur zu beunruhigen.

Bereits unter der Woche starteten die Milan-Fans eine Twitter-Aktion unter dem Hashtag #SAVEACMILAN und forderten alle Anhänger der Rot-Schwarzen dazu auf, dass Stadion nicht zu betreten, selbst wenn schon Karten- und Anreisekosten gezahlt worden seien. An diesem Tag müssen alle Rossoneri „mehr denn je Geschlossenheit zeigen, das Geschwätz im Internet bei Seite legen und gemeinsam demonstrieren.“

Was den Erfolg der Aktion anbelangt, sprechen die folgenden Bilder für sich:

Anzeige