Anzeige

National

The Unity stellt das neue Netzwerk „Südtribüne Dortmund“ vor

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 19. August 2014
Quelle: Christopher Neundorf

Heute ab 19.09 Uhr findet im Presseraum des Westfalenstadions der „Borussentreff“ statt. Auf diesem besprechen die Anhänger von Borussia Dortmund Themen, die die Fanpolitik betreffen. Neben der Diskussion über Diskriminierungen und Rechtsextremismus im Stadion stellt die Dortmunder Ultragruppe The Unity ihr neues Projekt „Südtribüne Dortmund“ vor.

Der vierteljährlich stattfindende Borussentreff der Fan- und Förderabteilung des BVB bietet den Anhängern von Borussia Dortmund die Gelegenheit, sich rund um Fanthemen auszutauschen. Teilnehmen kann jeder Fan der Borussia, unabhängig davon ob er Mitglied des Vereins oder Zugehöriger eines Fanclubs ist.

Im heutigen Borussentreff stellt The Unity ihr neues Konzept „Südtribüne Dortmund“ vor. Im Wortlaut der Einladung heißt es auf der Homepage der BVB Fan- und Förderabteilung: „Im zweiten Teil des Abends stellen Vertreter von The Unity ihr neues Konzept „Südtribüne Dortmund“ vor. Nachdem die Gruppe zuletzt vermehrt interne Baustellen zu lösen hatte, möchte sie nun wieder einen Schritt auf die Südtribüne zugehen und beim Borussentreff ihr kommendes Projekt vorstellen: „Südtribüne Dortmund“.

Anzeige

Kurz gefasst soll durch die Initiative ein Gemeinschaftsgefühl, ein starkes Netzwerk innerhalb der Fanszene etablieren werden. Die TU-Vertreter beantworten Fragen zum Projekt, hoffen auf Anregungen und Diskussionen.“

 

st