Anzeige

International

„Terroristen“ der Brigade Loire mit Videobotschaft

Autor: Maximilian Gehrmann Veröffentlicht: 10. April 2015
Quelle: youtube.com

Vor der Euro 2016 leiden Fußball-Fans in Frankreich unter immer neuen Repressionen. Die Mitglieder der Ultra-Gruppe „Brigade Loire 1999“ des FC Nantes rufen in einem Video, in dem sie sich als „schwer bewaffnete Terroristen, nach den Vorstellungen der Behörden“ präsentieren, zu Gegenmaßnahmen für das Spiel in Saint Etienne auf.

Am Sonntag kommt es zum Spiel zwischen AS Saint Etienne und dem FC Nantes. Gästefans müssen auch bei dieser Begegnung eine Vielzahl an Einschränkungen in Kauf nehmen. Neben personalisierten und limitierten Tickets, ist den Fans des FC Nantes die Anreise mit privaten PKW und der Aufenthalt im Stadtgebiet nicht gestattet.

Anzeige

Mit ihrem Auftreten karikieren die Ultras die übertriebene Darstellung von Fußballfans als „gefährliche Gruppen, die es einzusperren und zu verbieten gilt“, durch Politik, Medien und Polizei. „Man könnte über die Situation lachen, wenn die Konsequenzen uns nicht jedes Wochenende in jedem Stadion Frankreichs verzweifeln ließen“, erklärt die Gruppe.

Deshalb ruft die Brigade Loire alle Fans des FC Nates auf, die Einschränkungen nicht zu akzeptieren, mit dem Privat-Auto anzureisen und sich gemeinsam an der Maut-Station „Veauchette“ einzufinden, um den Transport in Shuttle-Bussen zu verhindern und sich der Ticketvergabe zu verweigern. „Wir sind keine Tiere“ stellt die Gruppe zum Ende des Videos klar.