Anzeige

National

TeBe-Fans von Nazis angegriffen

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 16. Oktober 2014
Quelle: imago

Am Mittwochabend wurden Fans des Berliner Traditionsvereins Tennis Borussia Berlin offenbar Opfer eines Angriffs von Neonazis. 

Wie das Blog „Störungsmelder“ bei Zeit Online berichtet, ereignete sich der Vorfall auf der Rückreise der TeBe-Fans von der Berlin-Liga-Partie beim Köpenicker SC. Einige Fans sollen beim Aussteigen aus einer Tram von zwei Neonazis gezielt mit Pfefferspray attackiert worden sein. Zuvor sollen die Angreifer „Sieg Heil“ gerufen haben.

Anzeige

Mindestens drei TeBe-Anhänger erlitten dabei wohl Augenreizungen und Verletzungen der Schleimhäute. Die Betroffenen mussten offenbar notärztlich behandelt werden. Auch weitere Mitreisende berichteten laut Blog von Atemwegsproblemen.

Nach Angaben von Augenzeugen soll der Tram-Fahrer vergeblich versucht haben, die Angreifer am Aussteigen zu hindern. Die Täter seien schließlich unerkannt geflohen. Nach Aussagen der anwesenden Polizeikräfte, die unmittelbar durch den Straßenbahnfahrer gerufen wurden, sollen nun die Videoaufnahmen der Sicherheitsüberwachung geprüft werden.

Aufgrund ihres Engagements gegen Rassismus und Homophobie waren die Fans von Tennis Borussia in der Vergangenheit immer wieder Ziel von Übergriffen durch Neonazis.