Anzeige

National

Tatort Stadion – Neue Sonderausstellung im Dortmunder Borusseum

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 01. April 2014
Quelle: imago

Am 18. April eröffnet im Borusseum des Signal Iduna Parks die Ausstellung „Tatort Stadion 2“.

Auf Initiative von ballspiel.vereint kommt die Ausstellungsreihe, die seit 2001 an diversen Orten gezeigt wird, in einer überarbeiteten Version erstmals nach Dortmund. Damals leistete man mit der Thematisierung von Diskriminierung im Fußball Pionierarbeit, heute nehmen auch die meisten Vereine die Problematik wahr und gehen es an. Trotzdem sind diskriminierende Gesänge und Rufe nach wie vor keine Seltenheit im Stadion.

Anzeige

Die Neuauflage der Ausstellung will daher weiter informieren, „sowohl über alltägliche Diskriminierung und Aktivitäten von Neonazis als auch darüber, was Fans dagegen tun.“

Neben Führungen gibt es im Rahmen der Ausstellung auch einzelne Veranstaltungen wie ein Gedenklauf für den Widerstandskämpfer Heinrich Czerkus am Karfreitag und ein Vortrag von Gerd Dembowski am 24.4. Auch das anti-homophobe Theaterstück „Steh deinen Mann“ wird im Rahmen der Ausstellung aufgeführt.

Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Aktionen ist kostenfrei, die Ausstellung läuft bis zum 28. April.