Anzeige

National

Szene E Reutlingen wieder zurück

Autor: Johannes Holzapfel Veröffentlicht: 08. September 2015
Quelle: imago

Nachdem die Szene E Reutlingen beim Spiel gegen die Suttgarter Kickers II das Geschehen auf dem Platz aus dem ungeliebten Block III verfolgt hat, kehrt sie nun zurück zu ihrem normalen Block E. Grund dafür sind Verhandlungen mit den Verantwortlichen.

Auslöser für den Konflikt zwischen Verein und Fans war die Sperrung des Blockes E aus Sicherheitsgründen beim Pokalspiel gegen den Karslruher SC. Nun gibt es aber eine Änderung, wie man auf der Website der Reutlinger nachlesen kann: „Die Androhung einer Kollektivstrafe in Form einer allgemeinen Sperrung von BLOCK E bei Vergehen einzelner Personen wurde revidiert.“

Außerdem werde der Verein sich bei den verbleibenden Risikospielen „um eine mobile Hintertortribüne (…) kümmern.“ Die Reutlinger Mannschaft steht derzeit auf dem 16. Tabellenplatz der Oberliga Baden-Württemberg. Um die spielerische Leistung soll es jetzt auch wieder gehen: „Nach den jüngsten sportlichen Rückschlägen gilt es nun wieder das Ruder herum zu reißen.“

Nachfolgend die komplette Stellungnahme im Wortlaut:

Anzeige

Wir als SZENE E werden die kommenden Heimspiele unseres SSV wieder von unserem gewohnten Standort in BLOCK E aus besuchen.

Seit unserem Besuch in Block III beim WFV-Pokalspiel gegen die Stuttgarter Kickers und unserer damit einhergehenden Erklärung, haben sich folgende Umstände zu unseren Gunsten geändert:

Die Androhung einer Kollektivstrafe in Form einer allgemeinen Sperrung von BLOCK E bei Vergehen einzelner Personen wurde revidiert. Was unsere Perspektive bei Risikospielen angeht, ist uns von Vereinsseite aus zugesichert worden, dass man sich um eine mobile Hintertortribüne für die drei verbliebenen Risikospiele im Oktober kümmern wird.

Da hiermit spürbar Bewegung in die Verhandlungen um unsere beiden Hauptforderungen gekommen ist, sehen wir uns wieder in der Lage die Spiele unseres Vereins guten Gewissens zu besuchen.

Nach den jüngsten sportlichen Rückschlägen gilt es nun wieder das Ruder herum zu reißen. Die Mannschaft braucht dafür unsere Unterstützung, die sie nun auch bei Heimspielen wieder bekommen wird. Wir rufen alle supportwilligen SSV-Fans dazu auf sich uns anzuschließen und ab dem kommenden Heimspiel gegen den SGV Freiberg wieder unsere Mannschaft von BLOCK E aus zu unterstützen!