Anzeige

National

Supportersclub sucht helfende Hände – Berliner Brücke wird 50 Jahre alt

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 09. Oktober 2014
Quelle: imago

Während auf Schalke eigentlich noch der Trainerwechsel die Schlagzeilen bestimmt, nähert sich ein feierliches Ereignis. Die Berliner Brücke wird 50 Jahre alt. Zelebriert wird das Ganze mit einer „Mythos-Führung“ und einem Vortrag, der die Geschichte des Wahrzeichens auf der Schalker Meile wieder zum Leben erwecken soll.

Die 700 Meter lange Stahlhochstraße gehört nicht nur zu den meist befahrenen Straßen des Ruhrgebiets, sondern ist auch ein bedeutendes Stück Schalker Geschichte. Auch als Teil der Historie des Gelsenkirchener Fußballclubs erzählt die Brücke viele Geschichten über den Mythos vom Schalker Markt, die Schalker Industrie, Kameradschaft und Zusammenhalt sowie über Schalker Menschen.

Am kommenden Sonntag lädt der Supporters Club zu einer Führung rund um die Berliner Brücke ein. Die sogenannte „Mythos-Tour“ beginnt um 12.04 Uhr.

Anzeige

Am nächsten Freitag (17. Oktober) werden ab 19.04 Uhr die Geschichten des Schalker Stahlriesen anhand eines zweistündigen Vortrags wieder zum Leben erweckt. Abgerundet wird der Vortrag durch eine Fotoausstellung, die vor allem bisher nicht bekannte Aufnahmen der Brücke aus früheren Zeiten präsentiert.

Der Supportersclub des FC Schalke 04 sucht noch Garten- und Landschaftsbauer, die bei den Arbeiten helfen. Finanziert wird das Projekt durch „Meile-Pakete“, die Knappenfans erwerben können. Dieses enthält ein T-Shirt, eine Knappenkarte (Motiv „Engelsburg“) sowie ein Pin mit dem bekannten Meile-Logo und ist für 19,04 Euro zu haben.

Wessen Interesse für das Meile-Paket, die Mythos-Tour oder eine Mitarbeit an der Restauration geweckt ist, wendet sich an Projektleiter Olivier Kruschinski. (E-Mail: oli4@supportersclub.de)