Anzeige

National

Südkurve Köln verzichtet gegen Leipzig auf optische Unterstützung

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 19. September 2016
Quelle: imago

Am kommenden Sonntag (17:30 Uhr) empfängt der 1. FC Köln Aufsteiger RB Leipzig. Um ein Zeichen gegen den ungeliebten Bundesliga-Neuling zu setzen, wird die aktive Fanszene der Kölner dabei auf die optische Unterstützung verzichten. 

Anzeige

Das hat die Südkurve Köln auf ihrem Stammtisch am Donnerstag beschlossen. Statt Fahnen, Doppelhaltern und Zaunfahnen soll ein gemeinsames Protest-Banner die Südkurve zieren. So wollen die FC-Fans deutlich machen, „dass es sich aufgrund des Gegners nicht um einen normalen Spieltag handelt.“ Dieses Vorgehen soll für alle künftigen Heimspiele gegen RB Leipzig gelten.

Zudem ruft die Südkurve alle Kölner Fans dazu auf, sich mit Spruchbändern am Protest zu beteiligen. Weitere Ideen wie ein Fanmarsch oder ein einheitliches Auftreten, wurden aufgrund der wenigen Zeit bis zum Spiel hingegen verworfen. Für kommende Heimspiele gegen Leipzig will die Kölner Fanszene aber insbesondere die Idee einer Demonstration ins Auge fassen.