Anzeige

National

Stuttgarter Fanszene boykottiert Montagsspiel in Bremen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 07. April 2016
Quelle: imago

Die Fanszene des VfB Stuttgart wird das für Montag, den 2. Mai, angesetzte Spiel beim SV Werder Bremen boykottieren.

Anzeige

„Wir sagen Nein zu Montagsspielen und willkürlichen Terminansetzungen und fordern alle VfB-Fans auf, sich dem Boykott in Bremen im Falle eines Montagsspieles anzuschließen“, heißt es auf der Homepage des Commando Cannstatt. Die Entscheidung sei auf einem Fanszenetreffen gemeinsam getroffen worden. Auch eine organisierte Anreise wird die Fanszene nicht anbieten.

Über geplante Aktionen und Proteste, „an denen sich jeder VfB-Fan beteiligen kann und auch soll“, will die Fanszene zeitnah informieren. In den letzten Tagen hatte es bereits von vielen Fans anderer Vereine Protestaktionen gegen Montagsspiele in der Bundesliga gegeben.

Ob das Spiel des VfB in Bremen tatsächlich an einem Montagabend stattfindet, steht indes noch nicht fest: Falls der VfL Wolfsburg das Halbfinale der Champions League nicht erreichen sollte ist ein Tausch der VfL-Partie bei Borussia Dortmund mit der Montag-Begegnung zwischen dem SV Werder Bremen und dem VfB Stuttgart denkbar. Diese würde in diesem Fall samstags (30. April) stattfinden, Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg montags (2. Mai).