Anzeige

National

Stuttgart-Fans protestieren gegen Montagsspiele

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 10. April 2016
Quelle: Cannstatter Kurve

Beim Spiel des VfB Stuttgart gegen den FC Bayern München protestierten die Fans beider Mannschaften wiederholt gegen die Einführung von Montagsspielen in der 1. Bundesliga.

Am Donnerstag hatte die Fanszene des VfB Stuttgart mitgeteilt, dass sie das Spiel bei Werder Bremen, das die DFL auf Montag, den 2. Mai, angesetzt hat, boykottieren wird. Beim Heimspiel gegen die Bayern verliehen die Ultras des Commando Cannstatt ihrem Aufruf mit einem großen „Montagsspiel in Bremen boykottieren“-Banner noch einmal Ausdruck.

Dazu zeigten die VfB-Fans in der Cannstatter Kurve weitere Spruchbänder wie: „Nieder mit euch geldgeilen Verbrechern! Nein zu Montagsspielen! Scheiß DFL!“, „Ungeniert von Sky diktiert, werden die Treusten schikaniert – Danke DFL!“, „Ihr beschränkt! wir eingeschränkt! Gegen Montagsspiele!“, „Football is for the Weekend!“ oder „Montags bleibt die Glotze aus und selbst der treuste Fan zuhaus“, mit dem die VfB-Fans nicht nur zu einem Boykott im Stadion, sondern auch vorm Fernseher aufriefen.

Auch die mitgereisten Fans des FC Bayern beteiligten sich erneut an den Protesten und zeigten im Gästeblock ein riesiges Banner mit der Aufschrift “ Bayernfans gegen Montagsspiele“.

Anzeige

Vor dem Anpfiff der Partie zeigte die Cannstatter Kurve eine große Choreografie, bei der die Fans mit roten und weißen Papptafeln den VfB-Schriftzug aus dem Vereinswappen darstellten. Dazu wurde der komplette Vereinsname als großes Banner im Oberrang präsentiert.