Anzeige

National

Stimmungsboykott in Hannover

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 12. August 2017
Quelle: imago

Am Freitagabend traf sich die Fanszene von Hannover 96, um darüber zu beraten, wie sie auf die aktuellen Geschehnisse um die Übernahme von Martin Kind reagiert. 

Wie die Ultras Hannover auf ihrer Website mitteilen, beschloss die aktive Fanszene dabei, dass ab sofort keine organisierte Unterstützung mehr im Stadion stattfindet. Stattdessen wollen die Fans im Stadion gegen Martin Kind protestieren. „50+1 muss bleiben! Kind muss weg!“, so die Ultras Hannover.

Anzeige

Schon in der Saison 2014/2015 boykottierten die Hannoveraner Ultras wegen eines Konflikts mit Martin Kind die Spiele der Profis. Stattdessen besuchten sie die Spiele der zweiten Mannschaft.