Anzeige

National

Stimmungsboykott der Dynamo-Fans gegen Halle

Autor: Kim Heeß Veröffentlicht: 22. März 2015

Die SG Dynamo Dresden verlor am Samstag gegen den Halleschen FC vor eigener Kulisse mit 2:3. Mit dem Ostduell ging auch die Geduld des eigenen Anhangs der Dresdener verloren. Ihrem Unmut machten die SGD-Fans mit einem spontanen Stimmungsboykott Luft. Fanschals wurden auch verbrannt.

Der K-Block von Dynamo Dresden zeigte im gestrigen Derby gegen Halle wie es aussehen kann, wenn die eigenen Fans das Team nicht mehr unterstützen. Vor Spielbeginn glänzte der Fanblock noch mit einer Choreographie, nachdem die Gäste nach der Halbzeit das 3:1 erzielten, stellten die Dynamo-Fans jedoch ihre Gesänge ein, packten ihre Fahnen zusammen und blieben stumm. Auch die Fanclub-Banner wurden eingeholt. Zudem wurden Fanschals einiger unbeliebter Vereine verbrannt, u.a. Schals von Lok Leipzig.

Anzeige


Nach Spielende stand die Mannschaft von Dynamo Dresden vor der Fankurve und musste lautstarken Protest über sich ergehen lassen.