Anzeige

National

Statt Derby in Halle: FCM-Fans organisieren „Tag des Vereins“

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 26. April 2018
Quelle: imago

Nach dem feststehenden Aufstieg des 1. FC Magdeburg kommt es am Samstag zum letzten Mal für die Dauer von mindestens einer Saison zum Derby beim Halleschen FC. Die Fanszene des FCM wird die Partie jedoch erneut boykottieren.

Das teilte der Block U bereits Ende März mit. Nun steht auch das Alternativprogramm fest: Am Tag des Spiels organisiert die Fanszene des FCM einen „Tag des Vereins“.

Der Block U ruft dazu alle Magdeburger Fans auf, an diesem Tag die Spiele von Jugendmannschaften des Vereins auf den Nebenplätzen des eigenen Stadions zu besuchen. Am Abend wollen die FCM-Fans dann dort ihre Aufstiegshelden nach der Rückkehr aus Halle empfangen.

Für den Tag verkauft der Block U Eintrittskarten zum Preis von zwei Euro beziehungsweise einem Euro (ermäßigt). Auch Speisen und Getränke soll es zu fanfreundlichen Preisen geben. Sämtliche Einnahmen sollen der Nachwuchsabteilung des FCM zukommen.

Seit dem Tod des Magdeburg-Fans Hannes im Oktober 2016 bleibt die Fanszene des FCM Spielen beim Halleschen FC fern. Im März letzten Jahres hatte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zu Hannes‘ Tod eingestellt. Demnach sei der FCM-Fan ohne Fremdeinwirkung aus dem Zug gestürzt. Die Magdeburger werfen den HFC-Fans hingegen weriterhin eine Beteiligung an Hannes‘ Tod vor.