Anzeige

National

Stadt fordert: „FCM-Fans, lasst das Hüpfen“

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 23. November 2016
Quelle: imago

Das Hüpfen der Fans des 1. FC Magdeburg schadet dem heimischen Stadion offenbar mehr als bislang angenommen. Deshalb fordert die Stadt die FCM-Fans nun dazu auf, das Hüpfen strikt zu unterlassen.

Noch in der Sommerpause stellten Experten fest, dass die Hüpfeinlagen der Fans die Lebenszeit des Stadions verkürzen. Nun ergab eine weitere baudynamische Untersuchung, dass durch das Auf- und Abspringen der Anhänger sogar Panikausbrüche durch stürzende Stadionbesucher und das Lösen eines einzelnen Fertigteils nicht mehr ausgeschlossen werden können.

„Da ohne das Gutachten das weitere bauliche Vorgehen noch nicht feststeht, kann nur durch Verhaltensänderungen der Stadionbesucher eine temporäre Entlastung der Tribüne erreicht werden“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Magdeburg, die gleichzeitig Eigentümerin des Stadions ist. Deshalb fordert die Stadtverwaltung von allen Stadion-Besuchern nun, das Hüpfen während der Heimspiele des FCM strikt zu unterlassen.

Derzeit erstellt das Bauordnungsamt eine Anordnung, die dem 1. FC Magdeburg noch vor dem nächsten Heimspiel zugestellt werden soll und weitere Maßnahmen enthält, um Personenschäden auszuschließen. Beim nächsten Heimspiel handelt es sich übrigens um kein geringeres Duell als das Derby gegen den Halleschen FC. Ob die FCM-Fans ausgerechnet dabei auf ihre beeindruckenden Hüpfeinlagen verzichten werden, bleibt abzuwarten.