Anzeige

National

Stadionumbau in Jena nimmt konkrete Formen an

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 08. April 2014
Quelle: By indeedous (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Das altehrwürdige Ernst-Abbe Sportfeld, Heimat des Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena, soll zu einem modernen Stadion umgebaut werden.

Unterstützung soll der Verein dabei vom Land Thüringen sowie der Stadt Jena erhalten. Dazu haben Wirtschaftsminister Uwe Höhn, Bauminister Christian Carius, Jenas Oberbürgermeister Albrecht Schröter sowie der Präsident des FC Carl Zeiss Jena, Rainer Zipfel, gestern gemeinsam eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Anzeige

Während sich das Bau- und das Wirtschaftsministerium bereit erklärte, sich für die Schaffung der finanziellen Voraussetzungen für das Projekt im nächsten Landeshaushalt einzusetzen und den Umbau mit Investitionszuschüssen zu unterstützen, sicherte die Stadt Jena ebenfalls einen „substantiellen Beitrag“ zur Finanzierung zu.

Nach Informationen des MDR soll der Zuschuss der beiden Ministerien sowie der Stadt jeweils elf Millionen Euro betragen, für den Verein bliebe demnach noch ein Eigenanteil von etwa 2 Millionen Euro.

Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen und bis 2018 abgeschlossen sein.