Anzeige

National

Stadionplan falsch herum gehalten: Polizei versehentlich im Fanblock

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 23. März 2018
Quelle: imago

Am vergangenen Samstag empfing der Karlsruher SC im heimischen Wildpark-Stadion den SV Meppen. Kurz nach dem Anpfiff versammelten sich Polizisten im Block der aktiven KSC-Fanszene – sie hatten sich offenbar „verirrt“. 

Auf die Frage von Mitgliedern der Fanhilfe Karlsruhe, weshalb sich die Beamten der Bereitschaftspolizei ausgerechnet im „L-Block“, der Heimat der aktiven Fanszene, sammelten, gaben die Polizisten zunächst keine Auskunft. In Anbetracht des belasteten Verhältnisses zwischen der Polizei und vielen Fußballfans dürfte die Anwesenheit der Polizei im eigenen Block einige KSC-Fans zumindest irritiert haben.

Anzeige

Erst der Fanbeauftragte und Mitarbeiter des Fanprojekts erreichten schließlich den Abzug der Polizisten. Im Nachgang stellte sich laut Angaben der Fanhilfe schließlich heraus, dass es sich bei den Beamten um Mitglieder einer auswärtigen Einheit handelte, die den Stadionplan falsch herum gehalten hatte und daher versehentlich in den Fanblock gelangten, statt in den Pufferblock neben dem Gästeblock.

Die Fanhilfe Karlsruhe nimmt den Vorfall zum Anlass, die zuständige Polizeiführung aufzufordern, „in Zukunft die eingesetzten Polizisten über die sensiblen Bereiche des Stadions aufzuklären und eventuell den Einsatzbereich direkt vor Ort zu besprechen, um derartige Versehen für die Zukunft auszuschließen.“