Anzeige

National

Stadion Dresden bald wieder Rudolf-Harbig-Stadion?

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 30. März 2015
Quelle: imago

Die FDP fordert, die Spielstätte von Drittligist Dynamo Dresden wieder in Rudolf-Harbig-Stadion umzubenennen. Seit dem vergangenen Sommer heißt das Stadion „Stadion Dresden“.

Anzeige

Laut Mopo fordert die FDP, die Stadt solle sich per Antrag dafür einsetzen, dass der traditionelle Name „Rudolf-Harbig-Stadion“ wieder verwendet werde, solange kein neuer Namenssponsor gefunden sei. Nachdem die Namensrechte des 2009 eingeweihten Stadions ein Jahr später verkauft wurden, trug die Arena den Namen Glücksgas-Stadion. Seit letztem Sommer heißt die Spielstätte von Dynamo Dresden sogar schlicht „Stadion Dresden“.

„Das Anbringen des alten Schriftzuges kostet etwa 3000 Euro“, erklärt Initiator und Stadtrat Jens Genschmar gegenüber der Mopo. „Dafür finden sich ohne Probleme Geldgeber. Ein neuer Sponsor für die Namensrechte ist nicht in Sicht. Es spricht also nichts dagegen, den bei vielen Dresdnern fest verankerten Namen wieder aufleben zu lassen.“