Anzeige

National

„Stabil durch Liga Zwei“ – Freiburger Fan-Film kommt ins Kino

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 23. September 2016
Quelle: Stabil durch Liga Zwei

Nach dem unglücklichen Abstieg 2015 und dem damit verbundenen personellen Umbruch gelang dem SC Freiburg in diesem Jahr überraschend souverän der direkte Wiederaufstieg. Diesem Erfolg widmen einige Fans des SC nun einen eigenen Kinofilm. 

Der rund 45-minütige Film lässt den Zuschauer an den Emotionen einer ganz besonderen Saison teilhaben und zeigt einen etwas anderen Rückblick auf den direkten Wiederaufstieg auf. In dem Streifen kommen einige Protagonisten der Wiederaufstiegssaison zu Wort und erklären ihre Sicht auf den Erfolg an der Dreisam.

Anzeige

So zeigt sich Cheftrainer Christian Streich begeistert von der ungebrochen guten Stimmung im Dreisamstadion. Allerdings äußert er sich auch kritisch gegenüber denjenigen Fans, die ihren Unmut an falscher Stelle Kund tun. Streich äußert sich nachdenklich über das Fußballkonstrukt aus Leipzig, über die Entwicklung des modernen Fußballs und hinterfragt die Notwendigkeit von Montagsspielen.

Aber auch die beiden Vorsänger der Freiburger Fanszene Marco (5 Jahre Vorsänger/Natural Born Ultras) und Julius (2 Jahre Vorsänger/Corrillo Ultras) kommen zu Wort. Im Film berichten sie von besonderen Spielen, ganz Allgemein vom Werdegang als Vorsänger und von ihrer Leidenschaft, die sie neben viel Zeit auch einige Nerven kostet. Der 2. Vorsitzende der Supporters Crew Freiburg e.V (Interessengemeinschaft der aktiven Fans), Andreas Rinderle, wägt die Vor- und Nachteile der ersten und zweiten Liga aus Fansicht ab, berichtet von der Fanarbeit, Protestaktionen und vergleicht vergangene Aufstiege mit dem letztlich souveränen der Saison 2015/16.

Moderiert wird der Film von MC Krom. Der Freiburger Musiker und Fußballfan schafft es seinen Interviewpartnern einige überraschende Antworten zu entlocken. Neben den Interviews transportiert der „Stabil durch Liga Zwei“ zahlreiche Stimmungsbilder, die von zu Tode betrübt bis Himmel hoch jauchzend reichen und kein Fanherz unberührt lassen. Darüber hinaus dokumentiert der Film hautnah die alltägliche Fanarbeit. Wie entsteht eine Stadion-Choreografie, wie ist es im Bus oder Fansprinter jedes zweite Wochenende zu den Auswärtsspielen zu reisen, was macht das aktive Fandasein eigentlich aus?

„Es wird deutlich, dass Fan des SC Freiburg zu sein, viel mehr stabilness als andernorts erfordert, diese in Freiburg mit Herz und Leidenschaft auch über die Spieltage hinaus gelebt wird. Die vierte Kino-Produktion von nur-der-scf.de ist aufwändiger als ihre Vorgänger. Sie dokumentiert lebendig den Aufstiegswahnsinn und die Leidenschaft der Fans, die ligenunabhängig war, ist und bleibt – stabil nämlich“, heißt es von den Machern.

Seine Premiere feiert der Film ,der auch auf DVD erscheinen soll, am 8. Oktober im im Freiburger Kandelhof Kino. Informationen über die Eintrittskarten findet ihr hier.