Anzeige

National

Sport1-Kommentator entschuldigt sich bei Aue-Fans

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 01. April 2016
Quelle: imago

Am Ostersonntag zog der FC Erzgebirge Aue durch einen 3:0-Sieg bei Dynamo Dresden ins Finale des Sachsenpokals ein, der Münchner Privatsender „Sport1“ übertrug die Partie live im Fernsehen. Dabei unterlief dem Kommentator Jörg Dahlmann jedoch ein Fauxpas. Nun entschuldigt er sich bei den Auer Fans. 

Wie bei Aue-Siegen üblich, feierten Spieler und Fans den Einzug ins Pokalfinale und den Sieg über den Rivalen gemeinsam mit den „Hämmern“. Dabei werden die Arme so überkreuzt, dass sie in Anlehnung an die Tradition des Bergbaus an Schlägel und Eisen erinnern. Dahlmann bezeichnete die Aktion hingegen als „Schmetterlingsjubel“ – und fand sich innerhalb kurzer Zeit im Auge eines Shitstorms wieder.

Anzeige

Die Hämmer in Dresden!

Posted by FC Erzgebirge Aue on Sonntag, 27. März 2016

Auf der Vereinshomepage entschuldigt sich der Kommentator nun bei den Fans für seinen Fehler. „Ich will nicht drumherum reden und nichts schönreden. Es war ein Fehler und ich bitte Euch herzlich, mir diesen Fehler nicht auf ewig krumm zu nehmen“, so Dahlmann. „Mir liegt es sehr am Herzen, dass Ihr bitte meine Entschuldigung annehmt, denn ich werde Euch im nächsten Jahr in der 2. Liga ja wieder häufiger kommentieren“, so der Sport1-Kommentator in Anspielung auf den sehr wahrscheinlichen Wiederaufstieg der Auer.