Anzeige

International

Spielverbot durch Streik der Polizei

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 08. Mai 2015
Quelle: imago

Die Fußballfans in Deutschland sind durch den Streik der GDL am kommenden Spieltag stark eingeschränkt. In den Niederlanden führte ein Streik der Polizeigewerkschaft sogar zu einem Spielverbot.

Am kommenden Spieltag wird in den Niederlanden der vorletzte Spieltag der Saison ausgetragen. Eigentlich war für Sonntag die Begegnung zwischen Feyenoord Rotterdam und Vitesse Arnheim angesetzt. Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb hat jedoch die Austragung der Begegnung aufgrund eines Streiks der Polizeigewerkschaft verboten. „Die Sicherheit der Spieler und Fans sowie die öffentliche Ordnung kann nicht garantiert werden“, begründete Aboutaleb in einer schriftlichen Mitteilung an den Klub und den niederländischen Fußballverband KNVB das Verbot.

 

Anzeige

Um Druck bei den Lohnverhandlungen mit der Regierung zu machen, führen die Polizeigewerkschaften in den Niederlanden gezielte Aktionen durch. Da durch den Streik Polizeikräfte im Stadion fehlen, wurde das Spiel bei Feyenoord verboten. In Groningen wird die Polizei kommendes Wochenende ebenfalls nicht anwesend sein.