Anzeige

National

Spielunterbrechung in Magdeburg

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 21. August 2016

Das Spiel zwischen dem 1. FC Magdeburg und der Eintracht aus Frankfurt wurde nach Anpfiff der ersten Halbzeit für circa 11 Minuten unterbrochen. Dafür gab es zwei Gründe.

Nach der Halbzeit wurde im Eintracht-Block massiv Pyrotechnik gezündet. Darunter waren neben Bengalos auch mehrere schwarze Rauchtöpfe zu sehen. Die Pyrotechnik wurde auch an den angrenzenden Magdeburg-Block sowie vor den Auswärtsblock geworfen.

Dadurch anscheinend provoziert begaben sich mehrere Magdeburg-Anhänger in den Innenraum des Stadions und wollten voraussichtlich zum Frankfurt-Block vordringen. Die Ordner und die Polizei konnten dies aber verhindern.

Anzeige

Nach der Verlängerung stand es unentschieden. Die Eintracht konnte sich knapp im Elfmeterschießen durchsetzen. Beide Vereine müssen aufgrund von Fehlverhalten ihrer Anhänger in den nächsten Saisonspielen ohnehin noch Teilausschlüsse aussitzen. Der U-Block in Magdeburg wurde für zwei Heimspiele gesperrt. Auch der Block 40, wo die Ultras Frankfurt stehen, ist beim ersten Heimspiel gegen Schalke geschlossen. Da beide Vereine unter Bewährung stehen, könnten diese beiden Aktionen richtig teuer werden.

Weitere Videos: