Anzeige

National

Spieler solidarisieren sich mit Fans: Sottocultura ruft zu Spenden auf

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 17. Mai 2018
Quelle: imago

Im April kam es in der zweiten rumänischen Liga zum Derby zwischen UTA Arad und dem Fanverein Politehnica Timisoara. Weil den Poli-Fans trotz gültiger Eintrittskarten der Zutritt zum Stadion verwehrt wurde, solidarisierten sich die Spieler und verließen in der 62. Minute den Platz. Daraufhin belegte der rumänische Verband den Verein mit einer drakonischen Geldstrafe. Befreundete Ultras von Borussia Mönchengladbach rufen daher nun zu Spenden auf, um die existenzbedrohende Strafe zu stemmen. 

Nachfolgend der Spendenaufruf von Sottocultura im Wortlaut: 

Vergangenen Monat kam es in der zweiten rumänischen Liga zum Derby unserer Freunde aus Timisoara gegen ihren Erzrivalen aus Arad. Der Fanszene von Poli wurde dabei, trotz gültiger Eintrittskarten bei allen Anwesenden und ohne irgendeinen anderen Grund, der Zutritt zum Stadion verwehrt.
Als bekannt wurde, dass dieser Zustand bis über das Spielende hinaus andauern würde, verließ die Mannschaft Timisoaras zur 62. Spielminute das Feld, um ihre Solidarität mit den zu Unrecht ausgesperrten Fans auszudrücken. Damit unterstrich sie einmal mehr die besondere Verbundenheit aller Beteiligten der Poli-Familie: Der Verein, der nach dem Untergang des ursprünglichen Vereins erst vor sechs Jahren von den Fans neugegründet wurde und innerhalb dieser Zeit den Durchmarsch in die zweite Liga bewerkstelligte, zeichnet sich durch eine unglaubliche Geschlossenheit aus. Spieler, Funktionäre, Fans – Wenn hierzulande so oft von einer Einheit gesprochen wird, findet man sie nirgendwo so tatsächlich wie bei Poli Timisoara.
Der Verein betonte im Nachgang dieser Ereignisse, dass nicht nur dieses eine Spiel und die Reaktion von Bedeutung seien, sondern ein allgemeineres Zeichen: Fotbal e pentru suporteri – Fußball ist für die Fans! Darüber hinaus betonte der Club, dass es nicht nur um die eigene Fanszene ginge, sondern um alle Fans allgemein. Was im April in Arad geschehen ist, kann demnächst auch jede andere Fanszene betreffen.
Der Verband reagierte drakonisch: Es blieb nicht nur bei der erwarteten Spielwertung von 3:0 gegen Poli, darüber hinaus wurden 3 Punkte abgezogen und eine Strafe von 79.500 Lei (17.500€) ausgesprochen. Was für uns wenig klingt, ist in der rumänischen zweiten Liga jedoch exorbitant und buchstäblich existenzgefährdend.
Politehnica Timisoara ruft daher zu Spenden auf, um das Zeichen des Vereins zu unterstützen und die Auswirkungen der Strafe auf den Verein abzufedern. An diesem Spendenaufruf möchten auch wir, als verbrüderte Fanszene, uns gerne beteiligen!

Anzeige

Spenden könnte ihr über folgende Wege:

Überweisung aufs folgende Konto:
ASU Politehnica Timişoara
IBAN: RO72BRDE360SV08285013600
BIC: BRDEROBU
Verwendungszweck: Fußball für Fans

PayPal:
Im folgenden Link zur Stellungnahmen findet ihr am unteren Ende des Textes einen gelben Button mit der Aufschrift „Donate“. Klickt diesen und ihr werdet sofort zu PayPal und dem richtigen Empfänger weitergeleitet.

Die Stellungnahme von Poli selbst findet ihr unter folgendem Link: http://www.sspolitehnica.ro/fotbalpentrusuporteri-de/

Lasst uns unseren Freunden helfen! Fußball ist für die Fans!