Anzeige

News

„SpielAnsetzungsMonster“-Preis an Union

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 10. März 2015
Quelle: imago

Diese Auszeichnung ist kein Grund zur Freude: Das Bündnis Pro Fans hat der Fanszene Union Berlins den „SpielAnsetzungsMonster“-Preis für die unfreundlichsten Anstoßzeiten für Fans im Monat März verliehen.

Anzeige

Ausschlaggebend für die Entscheidung war das Auswärtsspiel der „Eisernen“ bei Darmstadt 98 am kommenden Freitag, für das die Fans 595 km an einem Werktag zurücklegen müssen. Ohne Urlaub zu nehmen ist es so wohl ein Ding der Unmöglichkeit für Union-Fans das Spiel zu besuchen. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgen die Fanszenen von Hertha BSC und Holstein Kiel. Hertha war und ist betroffen von zwei Freitagsspielen im März in Stuttgart und Hamburg, Holstein Kiel muss ebenfalls kommenden Freitag weit reisen: Es geht zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden.