Anzeige

National

Sottocultura nimmt Aktivitäten bei Heimspielen wieder auf

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 11. August 2017
Quelle: imago

Zum Ende der letzten Saison hin stellten die Mönchengladbacher Ultras von Sottocultura ihre Aktivitäten im Stadion vorerst ein. Mit dem Start in die neue Saison will die Gruppe die Stimmung im Borussia-Park nun wieder wie gewohnt organisieren. 

Wie die Gruppe auf ihrem Blog mitteilt, habe man in Gesprächen mit dem eigenen Verein „große Fortschritte erzielen können.“ Daher wollen die Ultras ab dem ersten Heimspiel, dem Derby gegen den 1. FC Köln, wieder als Gruppe auftreten und den Support aufnehmen.

Anzeige

Details der Gespräche mit dem Verein sollen auf beidseitigen Wunsch nicht öffentlich gemacht werden. Sottocultura teilt jedoch mit, dass es zunächst weiterhin Abstriche bei optischen Stilmitteln geben werde, bis einige der Vereinbarungen aus den Gesprächen mit dem Verein erfüllt seien.

Auslöser für den Stimmungsboykott waren neben der vom Reinigungsdienst zerstörten Choreo beim Pokalhalbfinale gegen Eintracht Frankfurt auch die Praxis bei der Vergabe von Stadionverboten sowie die vom Verein verbotene Choreo beim Europa-League-Spiel gegen Schalke. Diese Themen konnten nun offenbar aufgearbeitet werden.

„Gerade auch in Anbetracht anstehender Herausforderungen, denen wir uns als Fanszene in der kommenden Zeit stellen müssen, gilt es, wieder zusammenzurücken“, heißt es abschließend von Sottocultura. „Positiv und geeint in die neue Saison zu starten muss jetzt die oberste Maxime für alle Beteiligten sein!“