Anzeige

National

Sorge vor erneuten Ausschreitungen: Spiel zwischen Karlsruhe und Kaiserslautern verlegt

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 29. Januar 2015
Quelle: imago

Im Hinspiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC kam es zu Ausschreitungen. Nun reagierte die Deutsche Fußball Liga und verlegte die Zweitliga-Partie zwischen dem KSC und dem FCK .

Ursprünglich sollte die Partie des 26. Spieltags am Samstag, den 21. März, stattfinden. Stattdessen wurde sie um einen Tag auf den 22. März (13.30 Uhr) verschoben. Der Grund dafür, sei laut Aussagen der Sicherheitsbehörden, mangelnde Polizeikapazitäten am 21. März.

Anzeige

Zusätzlich wird die Begegnung zwischen Fortuna Düsseldorf und Darmstadt 98, die für den 22. März angesetzt war, bereits am 21. März (13.00 Uhr) angepfiffen.

Im Südwest-Derby zwischen dem KSC und Kaiserslautern ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Ausschreitungen gekommen. Beim Hinspiel am 04.10.2014 lieferten sich Anhänger beider Clubs nach dem Abpfiff vor laufenden Kameras eine Massenschlägerei auf den Tribünen, bei der 18 Personen verletzt wurden. Im Zuge der Ermittlung zu den Ausschreitungen wurden in letzter Zeit Hausdurchsuchungen durchgeführt.

 

st