Anzeige

National

Sieben Monate Freiheitsstrafe für Flaschenwurf auf Polizisten

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 11. Juli 2014
Quelle: imago

Ein 25-jähriger Eintracht-Frankfurt-Fan ist für das Werfen einer Flasche auf Polizeibeamte beim Auswärtsspiel in Nürnberg vor zwei Jahren nun vom Amtsgericht Nürnberg zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten auf Bewährung verurteilt worden, wie das Portal nordbayern.de berichtet.

Anzeige

An der Schuld des Angeklagten bestanden dem Bericht zufolge jedoch bis zuletzt Zweifel. Demnach hatte er selbst angegeben, sich bewusst von dem Pulk distanziert zu haben, das sich eine Auseinandersetzung mit den Einsatzkräften geliefert und dabei auch Steine und Flaschen geworfen hatte. 2012 war der Eintracht-Anhänger bereits verurteilt worden, weil er einen Stein auf einen Beamten geworfen hatte. Vor Gericht beteuerte er aber, dass er seinen Lebenswandel grundsätzlich geändert habe.

Auch ein szenekundiger Beamter, der an dem Tag vor Ort war, konnte bezeugen, dass der Angeklagte sich von den Auseinandersetzungen distanziert habe, aufgrund der Einsatzlage verlor er ihn aber schließlich aus den Augen. Ein verdeckter Ermittler allerdings war sich sicher, den Täter zweifelsfrei wiedererkannt zu haben und überzeugte schließlich auch das Gericht, das mit dem Urteil knapp unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft blieb. Die hatte acht Monate Freiheitsstrafe gefordert.