Anzeige

National

Showdown in der Bundesliga

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 21. Mai 2015
Quelle: imago

Selbst am letzten Spieltag der aktuellen Saison könnten noch sechs Mannschaften in die zweite Liga absteigen. Das gab es in 50 Jahren Bundesliga nicht. Für die Fans der betroffenen Mannschaften steht also ein emotional aufreibender Spieltag an. Doch wie zuversichtlich sind die Anhänger, dass ihrer Mannschaft der Klassenerhalt noch gelingt?

Spannender könnte der letzte Spieltag der Bundesliga kaum sein. Sechs Mannschaften müssen noch um den Klassenerhalt bangen. Nach dem Abstiegskracher des 33. Spieltages, muss der VfB Stuttgart nach dem HSV auch am letzten Spieltag gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten antreten: Den SC Paderborn. Für die Anhänger der betroffenen Mannschaften wird das Saisonfinale kein Spieltag wie jeder andere. Doch wie ist die Stimmung in den Fanlagern vor dem letzten Spiel, das womöglich das letzte im Oberhaus sein könnte?

 

SC Paderborn

Die Fans der Ostwestfalen geben sich kämpferisch. Ihre Mannschaft war bei der Niederlage auf Schalke das deutlich bessere Team und hat sich lediglich durch das späte Eigentor nicht für die Leistung belohnt. Dennoch glauben die Anhänger fest daran, den Relegationsplatz zu erreichen.

 

 

Hamburger SV

Den Hanseaten droht der erste Abstieg der Vereinsgeschichte. Im Trainingslager in Malente beschwören die Fans den „Geist von Malente“ und setzen auf die Aura ihres Idols Uwe Seeler, nachdem der Fußballpark benannt ist. Die Fans der Hanseaten wollen Raute zeigen und glauben an den Klassenerhalt. Dabei setzen sie darauf, dass ihre Mannschaft noch nie abgestiegen ist.

 

VfB Stuttgart

Nach dem HSV spielt der VfB gegen den SC Paderborn. Bereits in den vergangenen Spieltagen hatte das Commando Cannstatt die Vereinsführung für die anhaltenden Fanaktionen rund um das Stadion kritisiert. Nach dem Heimsieg freuen sich die Schwaben auf das Saisonfinale und hoffen, dass der VfB eine ähnliche Leistung abrufen kann, wie gegen den HSV  

Anzeige

Hannover 96

Am letzten Wochenende konnte 96 den ersten Sieg 2015 einfahren. Da die zweite Mannschaft der Niedersachsen bereits am Freitag spielt, werden auch die Ultras ihr Team am Samstag gegen den SC Freiburg unterstützen. Die Fans sind vorsichtig optimistisch. Nicht alle würden einen Abstieg jedoch als Horror empfinden.

 

 

SC Freiburg

Die Fans von Freiburg sind nach dem Heimsieg gegen Bayern München sehr optimistisch. Ein Unentschieden ist für den Club ausreichend und laut Fans nach dem starken Heimspiel absolut machbar.

 

Hertha BSC

Hertha hat von allen Vereinen die beste Ausgangssituation. Dennoch ist die Stimmung angespannt. Die Fans der Hertha fordern, dass ihre Mannschaft im letzten Spiel nicht alles verspielt und womöglich in die Relegation muss.

Insgesamt 49 verschiedene Abstiegsszenarien sind im Saisonfinale möglich, denen die gleiche statistische Wahrscheinlichkeit zugrunde liegt. Doch nicht alle Szenarien sind auch wirklich gleich realistisch. Mutige Sportsleute könnten zum Beispiel tippen, dass der HSV drei Punkte und 13 Tore auf Hertha aufholt. Denn selbst wenn Hannover und Freiburg im direkten Duell remis spielen und Stuttgart in Paderborn gewinnen sollte, könnten die Hanseaten mit einem Sieg über Schalke 04 mit einer Differenz von elf Toren die Klasse halten. Deutlich wahrscheinlicher jedoch ist ein Unentschieden zwischen Hannover 96 und dem SC Freiburg.

Egal, welche Mannschaft es am Samstag erwischen wird, einen solch verrückten und spannenden Abstiegskampf wird es wahrscheinlich so schnell nicht wieder geben.