Anzeige

National

Schwerer Übergriff in Gelsenkirchen

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 03. Januar 2015
Quelle: imago

Vor einem von Schalker Ultras organisierten  Hallenturnier kam es heute früh zu einem gewaltsamen Zwischenfall in Gelsenkirchen-Erle. Dabei wurden zwei Schalke-Fans verletzt, einer von ihnen schwer.

Es sollte ein gemeinschaftliches Hallenturnier befreundeter Ultra-Gruppen werden. Um acht Uhr früh, als zwei der Organisatoren noch mit dem Aufbau in der Sporthalle der Gerhart-Hauptmann-Schule beschäftigt waren, hielten mehrere Fahrzeuge vor dem Gebäude. Laut Polizeibericht sprangen 15-20 teilweise vermummte Personen heraus und betraten den Eingangsbereich der Halle.

Anzeige

Dort griffen sie die beiden Schalker an, der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der 24-Jährige wurde schwerer verletzt und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Zudem wurde von den Angreifern Geld entwendet und das Inventar der Halle zerstört. Bevor die Täter in Richtung Dortmund flüchteten, beschädigten sie ein parkendes Auto.

Die Polizei konnte eines der Fluchtfahrzeuge stellen und beschlagnahmte diverse „Schlagwerkzeuge und Vermummungsmaterialien“. Die vier Insassen wurden festgenommen, die Staatsanwaltschaft hat einen U-Haftbefehl beantragt. Es besteht der unbestätigte Verdacht, dass die Angreifer aus der Dortmunder Hooligan-Szene stammen.

moG