Anzeige

National

Dresden-Fans mahnen Spieler schriftlich ab

Autor: peter Veröffentlicht: 13. März 2014
Quelle: imago

Dynamo Dresden konnte im Kalenderjahr 2014 noch kein Zweitliga-Spiel gewinnen und steht auf einem Abstiegsplatz. Wenig überraschend, dass die Anhänger des Traditionsvereins von den Leistungen enttäuscht sind. Um ihren Unmut zu kanalisieren, hat eine Gruppe Dresdner Fans ihre Profis nun schriftlich abgemahnt!

Anzeige

Mit der unverblümten Grußformel „Sehr geehrte Versager“ wenden sich die SGD-Anhänger in dem Schreiben an Kapitän Romain Brégerie und Co. Darin kritisieren sie vor allem „die fehlende Einstellung, den fehlenden sportlichen Ehrgeiz und den fehlenden Kampf.“ Weiterhin heißt es, die Spieler hätten „gegen ihre vertraglichen Pflichten verstoßen.“ Die Dresdner seien mit ihrer Geduld am Ende und fordern die Mannschaft in er Abmahnung daher auf, „den Vertragspflichten ordnungsgemäß nachzukommen.“ Natürlich nicht, ohne abschließend mit Konsequenzen zu drohen: „Sollten wir feststellen, dass Sie unseren Aufforderungen nicht nachkommen, müssen Sie mit der Kündigung rechnen.“

Weitere Fälle, in denen Fußballfans den Akteuren ihres Vereines  die Hölle heiß gemacht haben, findet ihr hier.