Anzeige

National

Schlägerei in Dortmunder Innenstadt

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 27. April 2015
Quelle: Jeronimo Ort

Am Samstag war Eintracht Frankfurt zu Gast bei Borussia Dortmund. Bereits vor dem Bundesligaspiel lieferten sich die Fans beider Lager Auseinandersetzungen in der Dortmunder Innenstadt.

Anzeige

Laut WAZ randalierten am Freitag 150 Fans aus Frankfurt, die sich in einer Unterkunft in Lünen eingemietet hatten, in einer Gaststätte an der Gartenstraße. Nach dem Eintreffen der Polizei soll ein ziviler Streifenwagen beschädigt worden sein. Die Beamten schrieben mehrere Strafanzeigen, ein Tatverdächtiger soll ermittelt worden sein.

Vor dem Spiel im Westfalenstadion kam es am Samstag am Alten Markt zu Auseinandersetzungen zwischen zwei rivalisierender Fangruppen, die aufeinander losgingen. Laut Polizeiangaben sollen einige der 200 Fans aus Frankfurt Stühle, Blumengestecke, Bierkrüge und Aschenbecher in Richtung der Dortmunder Ultras geworfen haben. Zuvor sollen sich 300 BVB-Anhänger ein „Laufspiel“ mit der Polizei geliefert haben, um in die Nähe der Eintracht-Fans zu gelangen. Um die Schlägerei zu beenden, wurden einige Gewalttäter festgesetzt. Da den Anhängern von Borussia Dortmund keine konkreten Straftaten zugeordnet werden konnten, durften diese ihren Weg ins Stadion fortsetzen. Allerdings wird nun gegen Angehörige der drei Dortmunder Ultragruppierungen wegen Landfriedensbruch ermittelt.

Im Bereich der Möllerbrücke ereignete sich einige Zeit später erneut eine Auseinandersetzung. Die Unruhestifter wurden von der Polizei eingekesselt. Bereits im Vorfeld des Spiels wurden die Sicherheitskontrollen am Dortmunder Stadion erhöht.