Anzeige

National

Schläge unter Freunden?

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 18. Juli 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Eigentlich verbindet die beiden Bundesligisten aus Hamburg und Hannover eine freundschaftliches Verhältnis. Nach der 1:5-Niederlage der Hanseaten in Hannover im Februar dieses Jahres half das einem 25-jährigen 96-Fans allerdings nicht weiter.

Anzeige

Zwei 19-jährige HSV-Anhänger sollen ihr späteres Opfer am Hauptbahnhof zunächst auf seinen Fanschal angesprochen haben. Das sagte das Opfer laut einem Bericht der Hamburger Morgenpost nun vor dem Amtsgericht in Reinbek aus. Wenig später soll ein Angreifer den jungen Mann zu Boden gerissen und dort mit Schlägen und Tritten gegen Kopf und Brust traktiert haben, sein Bruder eilte ihm mit einem weiteren Freund zu Hilfe und ebenfalls zugetreten haben. Ein Polizist soll die Angaben des Opfers als Zeuge bestätigt haben. Das Opfer trug Prellungen, Blutergüsse und eine blutende Nase davon.

Der Anwalt der Angeklagten bezweifelt die Aussage und stützt sich laut dem Zeitungsbericht nicht zuletzt darauf, dass die beiden Vereine befreundet seien. Der Prozess wird am 5. August fortgesetzt.