Anzeige

National

Schickeria solidarisiert sich mit demonstrierenden Flüchtlingen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 14. September 2016
Quelle: imago

Mit einem 5:0 gegen FK Rostow startete der FC Bayern München am Dienstagabend in die neue Champions-League-Saison. Die Ultras der Schickeria solidarisierten sich dabei mit Flüchtlingen, die am Sendlinger-Tor-Platz in München für ein Bleiberecht für alle demonstrieren. 

„You are here and you will fight – for freedom and for human rights! Solidarity with the occupation at Sendlinger Tor!“ („Ihr sied hier und ihre werdet kämpfen – für Freiheit und für Menschenrechte! Solidarität mit der Besetzung des Sendlinger Tors!“), war auf Spruchbändern der Schickeria zu lesen.

Die Gruppe ist bekannt für ihr politisches Engagement. Für die Erinnerung an den jüdischen Vereinspräsident Kurt Landauer wurden die Ultras sogar mit dem Julius-Hirsch-Preis des DFB ausgezeichnet.

Seit gut einer Woche demonstrieren etwa 70 Flüchtlinge auf dem Platz am Sendlinger Tor in einem Camp für ein Bleiberecht für alle. Sollte sich kein Politiker mit ihnen an einen Tisch setzen, drohen die Geflüchteten mit einem Hungerstreik.