Anzeige

National

Schalke-Ultras wollen wieder singen

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 22. Mai 2015
Quelle: imago

Am 33. Spieltag boykottierten die Anhänger des FC Schalke 04 wie angekündigt in der ersten Halbzeit ihre Mannschaft, indem sie ihren Spielern die Unterstützung verweigerten. Auch für das Saisonfinale kündigten die Fans wieder Proteste an

Die Ultras Gelsenkirchen wollen ihre Mannschaft am letzten Spieltag der Saison wieder unterstützen. Nachdem die Fans das letzte Heimspiel der Saison boykottierten, rufen die Ultras Gelsenkirchen nun dazu auf, ihre Mannschaft im letzten Saisonspiel in Hamburg wieder zu unterstützen: „Der Support wird nach dem Boykott gegen Paderborn allerdings wieder aufgenommen. Jedoch nicht, weil unsere Mannschaft, wie erhofft, in den letzten 90 Minuten ein Zeichen gesetzt oder gar für unsere Unterstützung im letzten Spiel in dieser Saison in Vorleistung getreten ist, sondern weil wir gemeinsam an diesem Tag für unseren Verein & unsere Farben singen wollen!“

Erneute Proteste angekündigt

Doch auch zum Saisonfinale wollen die Fans wieder protestieren: „Spieler kommen Spieler gehen… doch was stets bleibt sind wir Schalker…! Um es noch ein Mal zu betonen, unsere Unterstützung und unsere Lieder gelten an diesem Tage allein unserem Verein! Nicht der Mannschaft, welche aktuell unser Trikot tragen darf!“ Um ein deutliches Zeichen zu setzen, werden die Anhänger von Schalke dazu aufgerufen, an diesem Tag ein altes Vereinstrikot zu tragen. „Am besten von Spielern, welche in der Vergangenheit gezeigt haben, welche Einstellung Spiel für Spiel an den Tag gelegt werden muss, um sich unser Wappen auf der eigenen Brust zu verdienen!“

Anzeige

Um zu verdeutlichen, dass „unser FC Schalke 04 e.V. mehr als nur ein Club ist“, sollen im Gästeblock des Stadions der Hanseaten verschiedene Spruchbänder präsentiert werden. Zusätzlich soll über dem Stehplatzbereich die große “eingetragener Verein”- Fahne hängen, „um auf der einen Seite klar Stellung zu beziehen, dass es für uns alle nur diese Rechtsform geben wird und um auf der anderen Seite den Hamburgern den größten Fehler in ihrer Geschichte auch optisch vor Augen zu halten.“

Fans kritisieren HSV scharf und warnen vor ähnlichen Entwicklungen auf Schalke

Auch der Gastgeber, für den es am letzten Spieltag um den Klassenerhalt geht, wird von den Fans scharf kritisiert: „Nun steht am kommenden Samstag unser letztes Auswärtsspiel der Saison beim abstiegsbedrohten Hamburger SV vor der Tür. Ein Verein, welcher in den letzten Monaten bemerkenswert bewiesen hat, in welche Lage ein Traditionsverein durch eine inkompetente und planlose sportliche Leitung, sowie Vereinsführung geraten kann. Auch der letzte Königsblaue sollte an diesem aktuellen Negativbeispiel erkannt haben, dass eine Ausgliederung der Profiabteilung und Umwandlung in eine AG bei weitem nicht das versprochene Allheilmittel ist.“ Durch eine solche Entscheidung solle vielmehr eine Fehlentwicklung, welche schon vor Jahren in der Vereinsführung begonnen habe, verdeckt und nach außen hin überspielt werden.

Auch in der Entwicklung von Schalke 04 könne man einige dieser Punkte beobachten. An dieser Stelle haben wir jedoch gemeinsam als Vereinsmitglieder die Möglichkeiten, einer solchen Entwicklung entgegen zu wirken, umso die Weichen für eine bessere Zukunft zu stellen.
Es gibt Personen in unserem Verein, die haben in über 20 Jahren Dienstzeit noch nicht verstanden, wie Schalke funktioniert! “

Um die Mannschaft in einem für sie eher unwichtigen Spiel zu motivieren, erinnerten ehemalige Profis von S04 an eine offene Rechnung mit dem HSV. Die Knappen hätten nun die einmalige Chance, sich für die verpatzte Meisterschaft im Jahr 2001 beim HSV zu revanchieren und die Hamburger in die zweite Bundesliga zu schießen.