Anzeige

National

SC Paderborn reagiert auf Fanproteste

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 05. Juni 2015
Quelle: imago

Nachdem die aktive Fanszene des SC Paderborn aufgrund der hohen Ticketpreise zuletzt mit einem Boykott gedroht hatte, hat der Verein nun reagiert und kleinere Änderungen an den Ticketpreisen vorgenommen. 

„Nach einem intensiven und konstruktiven Dialog mit Vertretern der Fans“ habe die Vereinsführung die Eintrittspreise für die Saison 2015/2016 aktualisiert, heißt es auf der Vereins-Homepage. Zum einen betrifft diese Aktualisierung einen 25-Euro-Gutschein, den Fans beim Kauf eines Saisontickets bis zum 24. Juli 2015 erhalten. Dieser soll demnach nicht nur für Artikel im Fanshop, sondern jetzt auch für Karten bei Heim- oder Auswärtsspielen nutzbar sein. Die andere Änderung betrifft die Eintrittspreise für Kinder: Neben den Einzeltickets (8 Euro pro Spiel) wird der Verein Dauerkarten für Kinder-Stehplätze im Block C anbieten. Zudem versprach Präsident Wilfried Finke, dass es bei einem Verbleib in der 2. Bundesliga in der Saison 2016/2017 keine weitere Preissteigerung geben solle.

Anzeige

Gleichzeitig rechtfertigte Finke die höchsten Dauerkartenpreise der Liga: „Durch den Neubau des Trainingszentrums, notwendige Investitionen in die Sicherheit der Benteler-Arena sowie die Erhöhung des Mindestlohns insbesondere bei Dienstleistern haben wir höhere Kosten zu tragen als vor zwei Jahren. Gleichzeitig wollen wir nicht nur gegen den Abstieg kämpfen wie früher, sondern im oberen Drittel der Tabelle mitspielen.“ Zudem müsse man bei Vergleichen mit anderen Vereinen auch Inklusivleistungen der Paderborner wie kostenfreies Parken oder die Gratis-Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln berücksichtigen.