Anzeige

National

SC Paderborn kann sich vor neuen Fans kaum retten

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 23. Juni 2014
Quelle: imago

Man muss nicht übertreiben, um davon zu sprechen, dass der SC Paderborn in den letzten Monaten ein Fußballmärchen durchlebt. Jahrelang mussten sich die Ostwestfalen als Fußball-Provinz abqualifizieren lassen, nun spielt in dem 15.000-Zuschauer-Stadion plötzlich ein Erstligist, mit dem etliche namhafte Klubs nur zu gerne tauschen würden.

Anzeige

Inzwischen schlägt sich der sportliche Erfolg auch in Zahlen nieder: Der SC Paderborn erlebt einen zumindest in seiner eigenen Vereinsgeschichte beispiellosen Mitglieder-Boom. Verzeichnete der Aufsteiger im April noch 1.850 Mitglieder, sind es nur zwei Monate später stolze 10.047.

Sogar vom „spektakulärsten Kapitel der Paderborner Sportgeschichte“ spricht Vizepräsident Mathias Hornberger: „Der Paderborner Sport leistet in allen Bereichen und Altersklassen eine hervorragende Arbeit. Als nunmehr größter Verein und wichtigster Imageträger von Paderborn leisten wir gern unseren Beitrag dazu“.