Anzeige

National

„Saufen gegen den DFB“ in Mannheim

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 05. Oktober 2017
Quelle: imago

Die bisherige Saison in Deutschlands Fußball-Ligen steht bislang ganz im Zeichen der Fanproteste gegen den Deutschen Fußball Bund (DFB). Beim Regionalligaspiel des SV Waldhof Mannheim gegen den 1. FC Saarbrücken am kommenden Sonntag organisieren die Waldhof-Fans eine besondere Protestaktion. 

Anzeige

Unter dem Motto „Saufen gegen den DFB“ lädt das Fanbündnis PRO Waldhof nach der Partie zu einem Umtrunk hinter der Otto-Sifling-Tribüne ein. Das dabei eingenommene Geld soll dem eigenen Verein zugute kommen, der sich als einer von drei Vereinen der Regionalliga Südwest weigert, wie vom DFB geplant gegen die chinesische U20-Nationalmannschaft anzutreten. Dadurch verzichtet der Verein auf eine Antrittsgage in Höhe von 15.000 Euro.

„Haltung ist mehr Wert als Geld!“, finden die Waldhof-Fans und wollen daher mit ihrer Aktion dabei helfen, die finanziellen Einbußen ihres Klubs abzufedern.

Regelmäßig organisert das Bündnis PRO Waldhof nach Heimspielen, die als „Risikospiele“ eingestuft werden, einen Umtrunk hinter der Fankurve. So soll zum einen dafür gesorgt werden, dass die Fans nach dem Spiel noch am Bierstand verweilen, anstatt die Konfrontation mit rivalisierenden Anhängern zu suchen. Zum anderen lassen sich auf diese Weise Einnahmen für aus Fansicht unterstützenswerte Anliegen generieren. So gab es in Mannheim auch schon ein „Saufen für die Jugend“ nach einem Spiel gegen die Kickers Offenbach.