Anzeige

National

Saarbrücken gründet Fan- und Förderabteilung

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 15. Januar 2015
Quelle: imago

Der 1. FC Saarbrücken stellt sich im Rahmen der Fanarbeit noch breiter auf. Eine Fan- und Förderabteilung ergänzt die Sparten des Vereins. Initiator der neuen Abteilung ist das Aufsichtsratsmitglied Florian Kern. Ein entsprechendes Konzept wurde von ihm ausgearbeitet und dem Präsidium vorgestellt. Auf Wunsch des Präsidiums und Genehmigung seitens des Aufsichtsrates ist Kern Sprecher der neuen Abteilung.

„Das Präsidium hat den Aufsichtsrat um Zustimmung gebeten, Florian Kern als Sprecher mit der Umsetzung der Fan- und Förderabteilung zu beauftragen. Dieser Bitte haben wir gerne entsprochen. Florian Kern hat sich schon in der Vergangenheit für die Interessen der Fans stark gemacht. Wir freuen uns, dass er sich in die Verantwortung nehmen lässt, seine Ideen und Konzepte in die Tat umzusetzen und wünschen ihm dabei ein glückliches Händchen. Er genießt unser vollstes Vertrauen, dem 1. FC Saarbrücken mit der Fan- und Förderabteilung ein weiteres Puzzleteil hinzuzufügen, um die Fankultur positiv zu entwickeln“, so Michael Arnold, Aufsichtsratsvorsitzender.

Zu den Leitzielen der neuen Abteilung gehört unter anderem der Aufbau beziehungsweise Ausbau eines Arbeitsnetzwerkes innerhalb des Vereins zwischen Gremien, Abteilungen, Mitgliedern und Fans. Ein Kernpunkt ist dabei, dass das Ansehen der Fans und ihres Vereins sich in der Öffentlichkeit positiv entwickelt. Die Abteilung soll als weitere Schnittstelle zwischen Fans und Führungsgremien des 1. FC Saarbrücken dienen.

„Es gab durchaus kontroverse, aber im Ergebnis konstruktive Gespräche. In den letzten Monaten stand ich in sehr intensivem Kontakt mit dem Präsidium. Ich freue mich sehr, dass die Abteilung jetzt ins Leben gerufen werden kann. Es war mir nicht wichtig, selbst in der Verantwortung zu stehen. Das Präsidium wollte mich in die Verantwortung nehmen und dem stelle ich mich. Wichtiger ist aber der Gedanke, auf der die Abteilung aufbaut, unter anderem die Bildung eines Netzwerkes, um mehr Transparenz zu zeigen, aber auch um durch die aktive Mitarbeit der Fans das Vereinsleben zu bereichern. Es geht auch darum, die sehr gute Arbeit unseres Fanbeauftragten Peter Thielges weiter ausbauen zu können und uns in diesem Bereich breiter aufzustellen. Peter Thielges und auch der neue Sicherheitsbeauftragte Peter Becker sind wichtige Knotenpunkte des Netzwerkes“, so Kern.

Anzeige

Das Präsidium steht dem Vorhaben vertrauensvoll gegenüber. „Ich möchte mich im Namen des Präsidiums für die erneut gute Zusammenarbeit bei unserem Aufsichtsrat bedanken. Wir sind alle davon überzeugt, dass Florian Kern mit der Fan- und Förderabteilung die gute Fanarbeit unseres Fanbeauftragten Peter Thielges ergänzen kann und die Fankultur weiter belebt wird“, so Vizepräsident Sebastian Pini.

Peter Thielges hierzu. „Mit Florian Kern gab es schon in der Vergangenheit immer einen lebendigen Austausch. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm und die neuen Aufgaben, bei denen ich mit meinem Fanbetreuungsteam die Projekte engagiert unterstützen werde.“

Zuschauer-Teilausschluss auf Bewährung

Es gibt aber auch eine unerfreuliche Nachricht für den Klub: Der 1. FC Saarbrücken muss möglicherweise einen Zuschauer-Teilausschluss verkraften. Das Sportgericht der Regionalliga Südwest hat den Klub wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zudem mit einer Geldstrafe von 15.000 Euro belegt. Insgesamt ahndet die Sporgerichtsbarkeit damit fünf Vergehen der Saarbrücker Anhänger. Bei den Spielen gegen Astoria Walldorf, FC Nöttingen, Eintracht Trier, Wormatia Worms und FC Homburg.

„Es ist schade, dass einige Wenige mit solchen Aktionen in Erscheinung treten. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass der ganz überwiegende Anteil unserer friedfertigen Fans unseren Verein in der Öffentlichkeit positiv begleitet. In der ersten Saisonhälfte war die lebhafte Unterstützung unserer Mannschaft ein wichtiger Baustein zur positiven Halbzeitbilanz“, erklärt Vizepräsident Sebastian Pini.